Tom

  • Kangal Tom
  • Rasse: Kangal
  • Geschlecht: männlich
  • Geburtsdatum: 2016
  • Beschreibung: Der imposante Kangalrüde Tom mit einer Widerristhöhe von 86 cm ist für sein Alter von sechs Jahren noch sehr verspielt. Typisch für einen Herdenschutzhund ist auch Tom ein selbstständig entscheidender, wachsamer, großer und kräftiger Hund, der in seiner ursprünglichen Heimat in der Türkei die Schafherden gegen Bären und Wölfe verteidigt. Das Bewachen und Beschützen seines Reviers und seiner Menschen zählt hier bei uns zu seinen Aufgaben. Tom braucht rassebedingt eine Aufgabe und wird nur in erfahrene Hände abgegeben. Seine Erziehung verlangt viel Feingefühl, Konsequenz und Geduld, mit Druck wird man bei diesem selbstbewussten Rüden nie etwas erreichen. Wer aber sein Vertrauen gewonnen hat, dem wird er sich gerne und aus freien Stücken anschließen und ein treuer und liebevoller Begleiter sein. In seinem neuen Zuhause möchte Tom gerne ein Haus mit Grundstück (eingezäunt!) zum Bewachen haben, vor allem aber braucht Tom Familienanschluss, denn er liebt Kuscheleinheiten und freut sich über jede Aufmerksamkeit.

Ethis

  • Rasse: American Akita
  • Geschlecht: männlich, unkastriert
  • Geburtsdatum: 22.07.2019
  • Beschreibung: Der bildhübsche Rüde besticht nicht nur durch seine markante Fellzeichnung, sondern auch durch sein sanftes und liebevolles Wesen. Allerdings ist Ethis rassebedingt ein sehr selbstbewusster Rüde mit einem riesen Sturkopf. Aufgrund seiner Rasse entwickelt er eine starke Bindung zu seiner Bezugsperson und ist daher wohl eher vom Typ „Einmannhund“. Die Anerkennung muss sich Herrchen oder Frauchen erst erarbeiten. Ist das geschafft, ist die hübsche Fellnase ein ausgesprochen zuverlässiger und treuer Partner. Diese Treue wurde legendär durch den wohl berühmtesten Akita „Hachiko“, der Tag ein Tag aus am Bahnhof auf sein verstorbenes Herrchen wartete. Im Vergleich zu seinen japanischen Verwandten ist der American Akita deutlich größer und kräftiger. Den Jagdtrieb seiner japanischen Vorfahren hat er sich allerdings bewahrt. Aus diesem Grund sollte das Grundstück im neuen Zuhause gut eingezäunt sein. Ethis bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Wird er allerdings von anderen Vierbeinern angepöbelt, stänkert er schon mal zurück. Da die Sturheit von Ethis nicht zu unterschätzen ist, suchen wir für ihn erfahrene Hundemenschen, die evtl. auch mit dieser Rasse bereits Erlebnisse sammeln konnten.

Taker

  • Rasse: Thai Ridgeback
  • Geschlecht: männlich, unkastriert
  • Geburtsdatum: 2018
  • Beschreibung: Der hübsche Thai-Ridgeback-Rüde ist 4 Jahre alt und wahrlich keine Couch-Potato sondern eher eine charmante Sportskanone. Daher ist Taker auf der Suche nach aktiven Menschen. Aufgrund seiner Rasse verfügt Taker über eine hervorragende Sprungkraft, wodurch sein neues Zuhause sicher eingezäunt sein sollte. Hat Taker erst einmal Vertrauen gefasst, ist er treu ergeben und würde seine Menschen gegenüber Fremden kompromisslos verteidigen. Er fährt problemlos im Auto mit und ist nach Sympathie mit anderen Hunden verträglich. Kleintiere sollten nicht im neuen Zuhause leben, da Taker jagdliche Ambitionen besitzt. Rassetypisch hat Taker auch schon mal seinen eigenen Willen, alles in allem ist er jedoch ein treuer Familienhund.

Katschanka

  •  
  •  
  •  
  • Rasse: Kangalmix
  • Geschlecht: weiblich, kastriert
  • Geburtsdatum: 01.07.2018
  • Beschreibung: Aktuelles vom 08.06.2021:
    Schade, leider hat es in ihrem Zuhause nicht geklappt und Katschanka befindet sich unverschuldet wieder bei uns im Tierheim. Katschanka's neue Lieblingsmenschen sollten sich ihrer Energie und Power bewusst sein und sie auch in einer Gefahrensituation sicher halten und führen können. Aufgrund ihrer Größe (Widerristhöhe 75 cm) sollten keine kleinen Kinder zu ihrer neuen Familie gehören, da sie diese vor Freude oder Aufregung versehentlich umschubsen könnte. Für weitere Informationen steht Ihnen unser Tierheim-Team gerne zur Verfügung.

    Katschanka ist eine junge, liebenswerte, ausgesprochen zugängliche, sehr wissbegierige und lernfreudige Kangalmix-Hündin, die uns Menschen freundlich begrüßt. Über ihre Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt. Bei Kontakt mit anderen Hunden entscheidet die Sympathie. Wir suchen für sie ein liebevolles Zuhause bei sportlich aktiven Menschen, die sie nicht nur körperlich, sondern auch geistig fordern. Ein Haus mit umzäunten Garten zum Bewachen ist notwendig. Familienanschluss ist für Katschanka sehr wichtig - sie liebt es gestreichelt zu werden. Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden ist sicher von Vorteil.

Janosch

  • Rasse: Hütehundmix
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Geburtsdatum: 01.09.2013
  • Beschreibung: Janosch ist ein echter Sonnenschein und ein schlauer Kuschelbär, wir haben ihn mit einer Widerristhöhe von 55 Zentimeter von einem anderen Tierheim übernommen. Er ist sehr lieb und aufgeschlossen zu Menschen und freundlich anderen Hunden gegenüber, wenn er allerdings angepöbelt wird gibt er Kontra. Mit seinen acht Jahren ist er noch immer verspielt und aufgeweckt. Über Streicheleinheiten freut er sich riesig, außerdem liebt er es wenn sein Fell gebürstet wird. In seinem neuen Zuhause sollte Janosch beschäftigt und ausgelastet werden, ein liebevoller Platz bei einer Familie mit Haus und Garten würde ihn wunschlos glücklich machen.

Max

  • Rasse: Hütehund-Mix
  • Geschlecht: männlich, kastriert
  • Geburtsdatum: 08.03.2016
  • Beschreibung: Unser Hütehundmix Max ist ein charakterstarker Kerl mit einer Widerristhöhe von 60 cm. Die Fellnase macht kein Geheimnis daraus wen er mag oder nicht. Mit seinen sechs Jahren ist er immer noch verspielt und freut sich über jeden Ausflug in die Natur, dabei lässt er sich problemlos an der Leine führen und ist mit den meisten anderen Hunden verträglich. Viele alltäglichen Geräusche sind Max noch fremd und er muss mit Geduld und Feingefühl an verschiedene Umweltreize gewöhnt werden. Der kräftige Rüde braucht einen großen eingezäunten Garten und muss sowohl körperlich als auch geistig ausgelastet werden. Seine neuen Menschen sollten Hundeerfahrung mitbringen und Max mit der notwendigen Konsequenz erziehen, da er kein Anfängerhund ist.